Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds
česky deutsch

Aktuell

Magdalena Kožená und Barockensemble Collegium 1704 begeistern beim Festkonzert zum 20jährigen Jubiläum des Zukunftsfonds

 
 

Pressemitteilung
 

Prag, 1. Oktober 2018 Mit einem Festkonzert der weltberühmten tschechischen Mezzosopranistin Magdalena Kožená und des Prager Barockensembles Collegium 1704 unter Leitung von Václav Luks hat der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds am Wochenende sein 20jähriges Jubiläum in Deutschland gefeiert. a

Vor rund 800 begeisterten Gästen erklangen im Potsdamer Nikolaisaal barocke Arien, Kantaten und Oratorien unter dem Motto „Il giardino die sospiri“ (Der Garten der Seufzer), die das Publikum mit standing ovations würdigte.

 „Es ist heutzutage wichtiger denn je, dass sich Deutsche und Tschechen gegenseitig begeistern. Magdalena Kožená und dem Collegium 1704 ist es in Potsdam hervorragend gelungen“, sagte Tomáš Jelínek, Geschäftsführer des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds. „Hoffen wir, dass die positiven Emotionen des heutigen Abends die deutsch-tschechischen Beziehungen weiter in die Zukunft tragen“, ergänzt Petra Ernstberger, die deutsche Geschäftsführerin des Fonds. 

Christian Schmidt, Beiratsvorsitzender des Deutsch-tschechischen Gesprächsforums, erinnerte zu Beginn des Konzerts an die Anfänge des Fonds und bilanzierte: "In besonderer Atmosphäre können wir heute in Dankbarkeit daran erinnern, dass im Laufe der vergangenen zwanzig Jahre unsere beiden Nationen zu guten nachbarschaftlichen Beziehungen zusammen gefunden haben." 

Der tschechische Botschafter in Berlin, Tomáš Podivínský, hob die Rolle des Zukunftsfonds bei der Annäherung von Deutschen und Tschechen hervor: „Dank des Zukunftsfonds konnten über 86 000 Opfer des Nationalsozialismus in der Tschechischen Republik entschädigt werden und allein im Kulturbereich fanden in den letzten 20 Jahren 3000 deutsch-tschechische Projekte mit der Unterstützung des Zukunftsfonds statt, weitere Tausende dann im Schul- und Jugendaustausch oder etwa bei der gemeinsamen Renovierung von Kulturdenkmälern. Die Ergebnisse unserer gemeinsamen Arbeit können als Vorbild für das heutige Europa dienen.“

Im Juni hatte der Zukunftsfonds in Prag mit einem Festkonzert und einem Nachbarschaftsfest auf der Mánes-Brücke sein 20jähriges Jubiläum gefeiert.

Der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds feiert in diesem Jahr seine 20jährige Tätigkeit, die zum einen der Reflexion der schwierigen deutsch-tschechischen Geschichte gewidmet war, sich aber vor allem auf die dynamische Gegenwart und Zukunft der deutsch-tschechischen Beziehungen richtete und richtet. Mit knapp 57 Millionen Euro hat der Fonds seit seiner Gründung mehr als 10.300 gemeinsame Projekte gefördert, die die Menschen beider Länder zusammenführen und ihnen gegenseitige Einblicke in ihre Lebenswelten, Kultur und Geschichte ermöglichen und vertiefen. Dadurch hat der Fonds zum Bau von Brücken zwischen Tschechen und Deutschen beigetragen.

Mehr als ein Drittel der Fördermittel ging in den Bereich Schule und Jugend, etwas weniger als ein Drittel in kulturelle Projekte und ein weiterer Teil kam der Unterstützung von Gemeinde- und Vereinspartnerschaften, Dialogforen und fachlichem Austausch zugute sowie der Renovierung von Baudenkmälern, der Herausgabe von Publikationen und der Förderung von Sozialprojekten für ethnische und andere Minderheiten. Dem Fonds ist es so gelungen, die deutsch-tschechische Zusammenarbeit von der Ebene politischer Deklarationen und Expertenverhandlungen in eine lebendige Realität zu verwandeln, die den Alltag der Menschen auf beiden Seiten der Grenze um viele Aspekte bereichert. Eine Reihe der gemeinsamen Projekte wäre ohne die Unterstützung des Fonds nicht zustande gekommen und könnte auf lange Sicht nicht fortgeführt werden. Der Zukunftsfonds ist so ein wichtiger Förderer von Kultur und Bildung in beiden Ländern und hatte nach seiner Gründung auch einen maßgeblichen Anteil an der Entschädigung tschechischer NS-Opfer.

Kontakt:
Silja Schultheis
Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds
T: +420-273 167 361
M: +420 737 505 790
E: silja.schultheis@fb.cz

www.bruecke20.de
www.zukunftsfonds.cz

 

foto: Ondřej Staněk

Magdalena Kožená und Barockensemble Collegium 1704 begeistern beim Festkonzert zum 20jährigen Jubiläum des Zukunftsfonds
 
foto: Ondřej Staněk
Magdalena Kožená und Barockensemble Collegium 1704 begeistern beim Festkonzert zum 20jährigen Jubiläum des Zukunftsfonds
 
foto: Ondřej Staněk
Magdalena Kožená und Barockensemble Collegium 1704 begeistern beim Festkonzert zum 20jährigen Jubiläum des Zukunftsfonds
 
foto: Ondřej Staněk
Magdalena Kožená und Barockensemble Collegium 1704 begeistern beim Festkonzert zum 20jährigen Jubiläum des Zukunftsfonds
 
foto: Ondřej Staněk
Magdalena Kožená und Barockensemble Collegium 1704 begeistern beim Festkonzert zum 20jährigen Jubiläum des Zukunftsfonds
 
foto: Ondřej Staněk
Magdalena Kožená und Barockensemble Collegium 1704 begeistern beim Festkonzert zum 20jährigen Jubiläum des Zukunftsfonds
 
foto: Ondřej Staněk
Magdalena Kožená und Barockensemble Collegium 1704 begeistern beim Festkonzert zum 20jährigen Jubiläum des Zukunftsfonds
 
foto: Ondřej Staněk
Magdalena Kožená und Barockensemble Collegium 1704 begeistern beim Festkonzert zum 20jährigen Jubiläum des Zukunftsfonds
 
foto: Ondřej Staněk

Dateien zum Herunterladen

 
zurück
 
 
Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds