Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds
česky deutsch

Deutsch

Digitales Modul für den deutsch-tschechischen Schulaustausch

 
Ziel des Projektes Mindestens noch bis zum Ende dieses Schuljahres wird es nicht möglich sein, grenzüberschreitenden Schulaustausch in Form von echten, persönlichen Begegnungen zu praktizieren. Damit wollten wir uns nicht zufriedengeben und haben deshalb Initiative ergriffen und beschlossen, den Schulen unter die Arme zu greifen.
 

Schulen und Lehrer haben in diesen Wochen und Monaten alle Hände voll zu tun, und so haben wir für sie gemeinsam mit Kristýna Šoukalová, der Gründerin des Vereins Prostor pro rozvoj (Raum für Entwicklung), ein schlüsselfertiges Online-Modul entwickelt. Dank dieses Moduls können sich Schüler auch während der Pandemie begegnen, ohne dass dies nennenswerte Mehrarbeit für die Lehrer bedeutet.  

Im Rahmen von zwei, drei oder vier digitalen Treffen auf einer komplett neuen, sicheren Online-Plattform können sich Schüler höherer Grundschulklassen sowie weiterführender Schulen kennenlernen, gemeinsame Sprachanimationen erleben und unterschiedliche Online-Werkzeuge und Applikationen für die gemeinsame Arbeit und spielerische Aktivitäten in kleineren gemischten Gruppen nutzen. In der Zeit zwischen den einzelnen Treffen lösen die Schüler verschiedene kleinere Aufgaben und Herausforderungen und wählen ein Thema, dem sie sich in der weiteren Projektphase widmen möchten. So haben sie die Chance, auch während des Homeschoolings neue Freunde aus einem anderen Land kennenzulernen, ihren Horizont zu erweitern und nicht zuletzt auch eine Fremdsprache zu trainieren.

Die erste Online-Begegnung von 28 Schülern des Josef-Jungmann-Gymnasiums in Litoměřice und des Paul-Pfinzing-Gymnasiums in Hersbruck fand am 27. April 2021 statt und knüpfte an die langjährige Partnerschaft beider Schulen an, deren bisherige gemeinsame Initiativen stets besonders inspirierend waren. Die Schüler und Lehrer orientierten sich dank der Unterstützung durch die beiden Moderatorinnen Kristýna Šoukalová und Ráchel Kopůncová sehr schnell auf der neuen Plattform, gestalteten auf der interaktiven Tafel Kurzporträts, widmen sich intensiv dem gegenseitigen Kennenlernen und beteiligten sich an einer Sprachanimation.

„Das digitale Schulmodul ist eine hervorragende Begegnungs-Alternative, die es den Schülern beider Länder ermöglicht, sich wenigstens im Online-Raum besser kennen zu lernen. Die Kinder treffen und unterhalten sich und vor allem inspirieren sie sich gegenseitig in ihrem Pandemie-Alltag. Zugleich ist das Modul eine großartige Möglichkeit für die Schulen, ihre aktiven Schulpartnerschaften, die im letzten Jahr zu kurz gekommen sind, weiterzuentwickeln, ohne die Lehrer oder Eltern zusätzlich belasten zu müssen.“

Ingrid Koděrová und Jacob Venuß, Referenten des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds für den Bereich Jugend und Schule 

Wir sind froh, dass sich das neue Modul bewährt hat und freuen uns über das Interesse weiterer Schulen. Und natürlich hoffen wir, dass sich die Kinder schon bald wieder persönlich treffen können und das Modul dann als Ergänzung zu den persönlichen Treffen dient.

 

Digitales Modul für den deutsch-tschechischen Schulaustausch
 
Digitales Modul für den deutsch-tschechischen Schulaustausch
 
Digitales Modul für den deutsch-tschechischen Schulaustausch
 
Digitales Modul für den deutsch-tschechischen Schulaustausch
 
Digitales Modul für den deutsch-tschechischen Schulaustausch
 
Digitales Modul für den deutsch-tschechischen Schulaustausch
 
 
 
 
Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds