Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds
česky deutsch

Verwaltungsrat

 
 

Das verantwortliche Organ - sozusagen der Kopf - des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds ist der Verwaltungsrat (VR). Er vertritt den Zukunftsfonds nach außen und gegenüber den Regierungen beider Länder. Seine vier deutschen und vier tschechischen Mitglieder werden für eine Amtszeit von zwei Jahren vom Außenminister des jeweiligen Landes ernannt und arbeiten ehrenamtlich. Als unabhängiges Gremium trifft der VR alle Entscheidungen in eigener Verantwortung. Jedes Vierteljahr befasst sich der VR auf seiner Sitzung mit allen Projektanträgen und entscheidet über die Vergabe der Fördergelder.

 

Mitglieder des Verwaltungsrates 2018/2019

Petr Brod
Publizist, arbeitete u.a. für Radio Free Europe und die Süddeutsche Zeitung

Reiner Deutschmann
ehem. Mitglied des Bundestages (FDP-Sachsen) und kulturpolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion

Jindřich Fryč
Staatssekretär, Ministerium für Schulwesen, Jugend und Sport der Tschechischen Republik

Rita Hagl-Kehl
Mitglied des Bundestages (SPD), Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Martin Kastler
Repräsentant und Regionalleiter der Hanns-Seidel Stiftung in der Tschechischen Republik, Bundesvorsitzender der Ackermann-Gemeinde, Mitglied des Europäischen Parlaments a.D. (CSU)

Kristina Larischová
Generalkonsulin der Tschechischen Republik in München

Ondřej Matějka
Stellvertretender Geschäftsführer des Instituts für Totalitarismusforschung

Eva van de Rakt
Büroleiterin, Heinrich-Böll-Stiftung e.V., Büro Prag

Der Verwaltungsrat - Archiv

 
 
 
Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds